Coaching

Was ist Glück für Sie? Glück ist meiner Erfahrung nach nicht nur ein Lebensgefühl, sondern jeden Tag auf’s Neue eine Entscheidung und ein wertvoller Schatz, den wir alle in der Hand halten. Manchmal braucht es nur einen kleinen Impuls oder eine Erinnerung und schon öffnet sich ein Weg, der unser Leben und unsere Arbeit leichter, schöner und erfolgreicher macht.

Deshalb unterstütze ich das Coach dein Glück Projekt: Um Menschen in Coachings und Trainings zu befähigen, ihre Potenziale zu entfalten. Mit Methoden, die auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse beruhen.

Mich beglückt es, Feedbacks wie diese zu lesen:

„Mir ist in den letzten Monaten sehr bewusst geworden, dass unsere gemeinsame Arbeit mein Schlüssel war (…).“
Feedback nach einem Coachingprozess

„Hochachtung wie fein Ihre Antennen sind. Herzlichen Dank!“
Feedback per E-Mail nach einem Kommunikationstraining

„Für mich ist gerade eine neue Tür aufgegangen.“
„Da hat sich gerade etwas für mich gelöst!“
Feedback in einem Training

Mehr zum Projekt finden Sie hier: www.CoachDeinGlück.de

Bettina Zeidler, Trainerin und Coach


In systemischen Coachingrozessen mit Führungskräften beziehen wir immer die Vorgesetzten in die Auftragsklärung und in das Abschluss-Reflexionsgespräch mit ein.

Faszinierend ist, dass sich im Laufe der Zeit nicht nur das Verhalten der einzelnen Führungskräfte verändert, sondern auch das der Vorgesetzten. Je mehr eine Führungskraft beispielsweise lernt zu vertrauen und zu delegieren, desto mehr Freiraum erhält sie auch von dem eigenen Vorgesetzten.

Solche Entwicklungen sind wirklich beglückend zu sehen. Denn das ermöglicht mehr Zeit und Freiraum für wirklich wichtige Tätigkeiten und fördert damit auch die eigene Zufriedenheit, Freude und Gesundheit.


In unseren Trainings, Workshops und Coachings stehen die Stärken der Menschen im Vordergrund. Denn das ist effiziente Führung. Wir arbeiten dazu vor allem mit Fragen und Methoden, die diese Stärken erlebbar und spürbar machen. Besonders viel Freude macht es uns zu sehen, welche Wirkung dieser Ansatz immer in der Entwicklung von Menschen hat. Das kann so weit gehen, dass selbst schon nach kurzer Zeit eine Verhaltensänderung möglich ist. Dann wissen wir, dass wir beide – unser Kunde und wir – gemeinsam gute Arbeit geleistet haben.


Glaubenssätze sind Sätze wie „Ich darf keine Fehler machen.“ oder „Andere kommen zuerst, dann ich.“ Diese sind tief in uns verankert. Und Glaubenssätze haben nicht nur Einzelpersonen, sondern auch Organisationen. Doch sie lassen sich verändern. Wir arbeiten beispielsweise mit dem „inneren Team“ von Schulz von Thun, um sie aufzudecken. „The Work“ von Byron Katie ist eine sehr hilfreiche Methode, um Glaubenssätze nachfolgend umzukehren, um neue Handlungsoptionen zu erkennen und dann in eine neue Richtung weiter zu gehen.